Beratung > Prävention & Kooperationen

Kontakt
Anmeldung

PRÄVENTION UND KOOPERATIONEN

Jeder Umgang in der Schule sollte frei von jedweder Form psychischer und physischer Gewalt sein. Wir möchten eine Kultur des Hinsehens pflegen. Wegschauen ist für uns keine Option. Prävention ist daher unser Auftrag. Es geht darum, Verantwortung für sich selbst und eben auch für andere zu übernehmen –  frei von Diskriminierung, Gewalt und Sucht.

Deshalb steht das Ziel der Prävention am AJG auf drei Säulen:

I. Konzept zur Stärkung der Sozialkompetenz am AJG

Du möchtest mehr Informationen? Hier findest du mehr zum pädagogischen Konzept des AJG.

II. Projekte zur „Prävention von Gewalt und Sucht“

Du möchtest mehr Informationen? Auf dieser Seite findest du mehr zu Projekten zur Prävention am AJG.
(siehe unten)

III. Kooperationspartner der Schule – Hier gibt es direkte Hilfe!

Du möchtest dir außerhalb von Schule Hilfe suchen? Dann findest du hier mögliche Ansprechpartner/innen und Kontaktdaten.

PRÄVENTION NETZ

Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse hören zum Thema „Prävention im Netz“  einen Vortrag über „Soziale Netzwerke“. Hier erfahren die jungen User von dem Referenten Tim Heescher Wissenswertes zum

  • Urheberrecht – Downloads, Recht am eigenen Bild, Tauschbörsen, Uploads
  • Profile, Facebook, individuelle Einstellungen (WhatsApp)
  • Legale (Internetradio) und illegale Downloadmöglichkeiten (Youtube) für Musik
  • Persönlichkeitsschutz – Welche Daten gebe ich im Netz preis?
  • Persönlichkeitsrechte Dritter, Mobbing
  • Kostenfallen im Netz – Handy Abo’s
  • Zugangsberechtigungen/Altersbeschränkungen
  • Nationalsozialistische Internetseiten

In einer offenen Gesprächsrunde haben die Schülerinnen und Schüler anschließend die Gelegenheit, sich über bereits gemachte Erfahrungen auszutauschen und (Rück-)Fragen an den Referenten zu stellen.

GEGEN-GEWALT

Das Deeskalationstraining findet unter der Leitung von Hauptkommissar Frank Drath in der 8. Jahrgangsstufe statt.
In einem Vorgespräch wird der Hauptkommissar über die jeweilige Klasse informiert.  Die Durchführung des Deeskalationstrainings liegt in den Händen von Herrn Drath.

Die Eskalationstreppe veranschaulicht die negative Dynamik konfliktträchtiger Situationen:

Stufe 1: Spannung und Verhärtung
Stufe 2: Debatte und Polemik
Stufe 3: Taten statt Worte
Stufe 4: Images und Koalitionen
Stufe 5: Gesichtsverlust
Stufe 6: Drohstrategien
Stufe 7: Begrenzte Vernichtung
Stufe 8: Zersplitterung
Stufe 9: Gemeinsam in den Abgrund

In dieser Veranstaltung konkretisiert Herr Drath durch entsprechende Übungen die Möglichkeiten der Beteiligten, durch ein Deeskalationstraining aktiv an der Konfliktbewältigung zu arbeiten bzw. diesen auch konstruktiv entgegen zu wirken.

ALKOHOL-PROPHYLAXE

In Klasse 9 nehmen die Schülerinnen und Schüler im Klassenverband an einer Alkohol- und Suchtprophylaxe teil. Das Ziel dieses Tages ist es, für die Risiken des Alkohol- und Drogenkonsums sensibel zu werden. Im vertrauten Umfeld des Klassenverbandes wird über einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol nachgedacht und die Gefahren und Auswirkungen des (legalen und illegalen) Drogenkonsums werden aufgezeigt.

Die Schüler*innen:

  • erlangen fundiertes Wissen über Sucht und Suchtentstehung
  • erkennen – jeder für sich – die persönliche Bedeutung von Suchtmitteln und süchtigen Verhaltensweisen
  • überlegen Handlungsalternativen zum Konsum von Suchtmitteln und süchtigen Verhaltensweisen
  • erfahren, wo sie bei Bedarf Unterstützung und Hilfe geboten bekommen.

Um dieses Ziel zu erreichen, wenden die Referenten wie Hauptkommissar Frank Drath, Schulseelsorger Michael Diercks sowie Vertreter der Caritas Emsdetten oder auch der Jugend- und Drogenberatungsstelle Rheine verschiedene eindrucksvolle Methoden an  (abschreckendes Filmmaterial, Experimente zum Gruppenzwang oder Parcourläufe mit Simulationsbrille zur Vortäuschung von 1,5 Promille)

BERATUNGSSTELLEN UND THERAPIEEINRICHTUNGEN

Die hier aufgeführten regionalen, überregionalen Beratungsstellen, klinischen Einrichtungen und Onlineangebote sind mögliche direkte Ansprechpartner bei Krisen und Fragen im psycho-sozialen Bereich. Bei Unsicherheiten zur Auswahl helfen die Mitarbeiter/innen des Beratungsteams am AJG gerne weiter. Sie unterstützen auch bei der Entscheidung, ob Beratung oder Therapie die „richtige“ Hilfe für Dich oder Sie ist.

Beratungsanlässe

Beratungsanlass: allgemeine Krisensituation
UKM Psychiatrie-Ambulanz Albert-Schweitzer-Campus 1
48149 MünsterAmbulanz 0251/8356676
Mo-Do 9-16 h, Fr 9-14 hTag- u. Nacht-Notfallnummer UKM Ambulanz: 0251/8356601
LWL Klinik Münster Friedrich-Wilhelm-Weber-Str. 30
48147 MünsterTag- u. Nacht-Notaufnahme: 0251/915550
Fachklinik Kinder- und Jugendpsychatrie Mathias-Spital Rheine Frankenburgstr. 31
48431 Rheinehttps://www.mathias-spital.com/fachkliniken/kinder-u-jugendpsychiatrie.Tel.: 05971/421120
Nummer gegen Kummer der Deutschen Kinderschutzzentren Tel. 08 00 – 1 11 03 33
Telefonseelsorge

Tel: 0800/1110111 oder 0800/1110222 oder 116123

Chat: https://chat.telefonseelsorge.org

Umfangreiche Liste mit Beratungsangeboten zu Mobbing, Borderline, Depression, Suizid, selbstverletzendes Verhalten, Essstörungen, sexuelle Gewalt, sexuelle Identität https://www.u25-deutschland.de/weitere-hilfsangebote/
Caritas Rheine – Psychologische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern Lingener Straße 13
48429 Rheine
Tel.  05971/862261
erziehungsberatung@caritas-rheine.de
Caritas Emsdetten Bachstr. 15
48282 Emsdetten
02572/15739Schulpsychologische Beratung
ortmeier@caritas-emsdetten-greven.deBeratung für Kinder und Jugendliche Erziehungs- und Familienberatung
brokhues@caritas-emsdetten-greven.deOnlineberatung: https://www.caritas.de/onlineberatung
Diakonisches Werk

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
Familien- und Erziehungsberatung
Wasserstraße 32
48565 Steinfurt

Tel. 02551/86370

Belastungsanlass: Psychische Erkrankung
UKM Psychiatrie-Ambulanz Albert-Schweitzer-Campus 1
48149 MünsterAmbulanz 0251/8356676
Mo-Do 9-16 h, Fr 9-14 hTag- u. Nacht-Notfallnummer UKM Ambulanz: 0251/8356601
LWL Klinik Münster Frankenburgstr. 31
48431 Rheinehttps://www.mathias-spital.com/fachkliniken/kinder-u-jugendpsychiatrie.Tel.: 05971/421120
Fachklinik Kinder- und Jugendpsychatrie Mathias-Spital Rheine Frankenburgstr. 31
48431 Rheinehttps://www.mathias-spital.com/fachkliniken/kinder-u-jugendpsychiatrie.Tel.: 05971/421120
Nummer gegen Kummer der Deutschen Kinderschutzzentren Tel. 08 00 – 1 11 03 33
Telefonseelsorge

Tel: 0800/1110111 oder 0800/1110222 oder 116123

Chat: https://chat.telefonseelsorge.org

Umfangreiche Liste mit Beratungsangeboten zu Mobbing, Borderline, Depression, Suizid, selbstverletzendes Verhalten, Essstörungen, sexuelle Gewalt, sexuelle Identität https://www.u25-deutschland.de/weitere-hilfsangebote/
Schulpsychologische Beratungsstelle, Regionale Schulberatungsstelle Kreis Steinfurt für Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrer/innen

Tecklenburger Str. 10
48565 Steinfurt
(Postadresse)

Landrat-Schultz-Str. 1, 49545 Tecklenburg
(Besuchsadresse)

Tel: 02551/691579

Caritas Rheine, Psychologische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern Lingener Straße 13
48429 Rheine
Tel.  05971/862261
erziehungsberatung@caritas-rheine.de
Caritas Emsdetten Bachstr. 15
48282 Emsdetten
02572/15739Schulpsychologische Beratung
ortmeier@caritas-emsdetten-greven.deBeratung für Kinder und Jugendliche Erziehungs- und Familienberatung
brokhues@caritas-emsdetten-greven.deOnlineberatung: https://www.caritas.de/onlineberatung
Diakonisches Werk

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
Familien- und Erziehungsberatung
Wasserstraße 32
48565 Steinfurt

Tel. 02551/86370

Beratungsanlass: Depression & Suizidgefahr
UKM Psychiatrie-Ambulanz Albert-Schweitzer-Campus 1
48149 MünsterAmbulanz 0251/8356676
Mo-Do 9-16 h, Fr 9-14 hTag- u. Nacht-Notfallnummer UKM Ambulanz: 0251/8356601
LWL Klinik Münster Friedrich-Wilhelm-Weber-Str. 30
48147 MünsterTag- u. Nacht-Notaufnahme: 0251/915550
Fachklinik Kinder- und Jugendpsychatrie Mathias-Spital Rheine Frankenburgstr. 31
48431 Rheinehttps://www.mathias-spital.com/fachkliniken/kinder-u-jugendpsychiatrie.Tel.: 05971/421120
Kinderschutzbund Rheine, Beratungsstelle gegen körperliche, seelische und sexuelle Gewalt Thiemauer 45
48431 RheineTel. 05971/914390
Nummer gegen Kummer der Deutschen Kinderschutztentren Tel. 08 00 – 1 11 03 33
Telefonseelsorge

Tel: 0800/1110111 oder 0800/1110222 oder 116123

Chat: https://chat.telefonseelsorge.org

Suizidgefahr, Anonyme Mailberatung für junge Menschen https://www.u25-deutschland.de
Umfangreiche Liste mit Beratungsangeboten zu Mobbing, Borderline, Depression, Suizid, selbstverletzendes Verhalten, Essstörungen, sexuelle Gewalt, sexuelle Identität https://www.u25-deutschland.de/weitere-hilfsangebote/
Schulpsychologische Beratungsstelle, Regionale Schulberatungsstelle Kreis Steinfurt für Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrer/innen

Tecklenburger Str. 10
48565 Steinfurt
(Postadresse)

Landrat-Schultz-Str. 1, 49545 Tecklenburg
(Besuchsadresse)

Tel: 02551/691579

Caritas Rheine, Psychologische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern Lingener Straße 13
48429 Rheine
Tel.  05971/862261
erziehungsberatung@caritas-rheine.de
Caritas Emsdett Bachstr. 15
48282 Emsdetten
02572/15739Schulpsychologische Beratung
ortmeier@caritas-emsdetten-greven.deBeratung für Kinder und Jugendliche Erziehungs- und Familienberatung
brokhues@caritas-emsdetten-greven.deOnlineberatung: https://www.caritas.de/onlineberatung
Diakonisches Werk

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
Familien- und Erziehungsberatung
Wasserstraße 32
48565 Steinfurt

Tel. 02551/86370

Beratungsanlass: Missbrauch und Gewalt
Kinderschutzbund Rheine, Beratungsstelle gegen körperliche, seelische und sexuelle Gewalt Thiemauer 45
48431 RheineTel. 05971/914390
Nummer gegen Kummer der Deutschen Kinderschutzzentren Tel. 08 00 – 1 11 03 33
Zartbitter – Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt Hammer Str. 220
48153 MünsterTel.: 0251/4140555https://www.zartbitter-muenster.de/
N.I.N.A. – Netzwerk zu sexueller Gewalt an Mädchen und Jungen Tel. 018 05 – 12 34 64
Telefonseelsorge

Tel: 0800/1110111 oder 0800/1110222 oder 116123

Chat: https://chat.telefonseelsorge.org

Umfangreiche Liste mit Beratungsangeboten zu Mobbing, Borderline, Depression, Suizid, selbstverletzendes Verhalten, Essstörungen, sexueller Gewalt, sexuelle Identität https://www.u25-deutschland.de/weitere-hilfsangebote/
Pro familia – Beratungsstelle im Kreis Steinfurt für Jugendliche und Erwachsene, Information und Beratung zu Sexualität, Rechte, Gewalt Mühlenstr. 10
48282 EmsdettenAnmeldung über die Beratungsstelle in Münster: Tel. 0251/45858Onlineberatung:https://www.profamilia.de/interaktiv/online-beratung
Jugendschutzstelle Hörstel Laugestraße 73
48477 HörstelTel: 05459/98360Für Kinder und Jugendliche, die aufgrund einer aktuellen Notlage ihr Lebensfeld verlassen müssen und kurzfristige Hilfe und eine Unterkunft benötigen.
Wer Hilfe braucht, kann sich zu jeder Tages- und Nachtzeit an die Kinder- und Jugendschutzstelle wenden.
Beratungsanlass: Sucht
Nummer gegen Kummer der Deutschen Kinderschutzzentren Tel. 08 00 – 1 11 03 33
Telefonseelsorge

Tel: 0800/1110111 oder 0800/1110222 oder 116123

Chat: https://chat.telefonseelsorge.org

Umfangreiche Liste mit Beratungsangeboten zu Mobbing, Borderline, Depression, Suizid, selbstverletzendes Verhalten, Essstörungen, sexueller Gewalt, sexuelle Identität https://www.u25-deutschland.de/weitere-hilfsangebote/
Schulpsychologische Beratungsstelle – Regionale Schulberatungsstelle Kreis Steinfurt für Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrer/innen

Tecklenburger Str. 10
48565 Steinfurt
(Postadresse)

Landrat-Schultz-Str. 1, 49545 Tecklenburg
(Besuchsadresse)

Tel: 02551/691579

Caritas Rheine – Psychologische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern Lingener Straße 13
48429 Rheine
Tel.  05971/862261
erziehungsberatung@caritas-rheine.de
Caritas Emsdetten Bachstr. 15
48282 Emsdetten
02572/15739Schulpsychologische Beratung
ortmeier@caritas-emsdetten-greven.deBeratung für Kinder und Jugendliche Erziehungs- und Familienberatung
brokhues@caritas-emsdetten-greven.deOnlineberatung: https://www.caritas.de/onlineberatung
Diakonisches Werk

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
Familien- und Erziehungsberatung
Wasserstraße 32
48565 Steinfurt

Tel. 02551/86370

Drogen- und Suchtberatung Rheine Thiemauer 42
48431 RheineTel. 05971/160280
Drogen- und Suchtberatung Caritas Emsdetten Bachstraße 15
48282 Emsdetten02572/15728
plagge@caritas-emsdetten-greven.de

ANSPRECHPARTNER/INNEN

persönlich am Lehrerzimmer oder per Email:

  • kathrin.brinkschulte@agn.bistum365.de (Frau Brinkschulte)
  • michael.diercks@agn.bistum365.de (Herr Diercks)
  • sabine.fleger@agn.bistum365.de (Frau Fleger)

Sabine Fleger

 

Kathrin Brinkschulte

 

Michael Diercks

 

Frank Drath

 

Laden...