Muffins und Kirschkuchen für Sister Stan

5d sammelt 430 Euro für Ghana

In der vergangenen Woche sammelten die Schülerinnen und Schüler des Arnold-Janssen-Gymnasiums fleißig Geld, um die eigene Ghana AG der Schule zu unterstützen. Die Kinder backten von Muffins bis Kirschkuchen viele Leckereien und verkauften das süße Gebäck in den Pausen. Dabei war die Spendenaktion erstmal gar nicht vorgesehen.
„Wir haben von der Ghana-AG im Gottesdienst erfahren und wollten unbedingt helfen“, erzählen die Schüler der 5d. Die Klasse setze sich zusammen und überlegte, wie sie das Waisenhaus von Sister Stan in Ghana mit eigenen Mitteln am besten unterstützen könnten. Nach langem Überlegen einigten sich die Fünftklässler auf einen Kuchenverkauf. „Wir erstellten Teams. Jede Gruppe backte einen anderen Kuchen.“ Werbung durfte natürlich auch nicht fehlen: So entwarfen die Kinder kurzerhand Plakate mit allen wichtigen Informationen, die in der Schule verteilt wurden. Am Donnerstag bauten die Kinder dann aufgeregt ihren Verkaufsstand auf und konnten dem Andrang kaum standhalten. Die Klasse kam am Ende auf stolze 430 Euro, teilt die Schule mit. Das berührte auch besonders Lehrer Detlev Elbers als Ghana-Vorsitzenden. „Solch ein Engagement ist unglaublich! Ohne Aufforderung habt ihr als Klasse gemeinsam Geld für bedürftige Menschen gesammelt. Ein großes Dankeschön“, lobt Elbers die Kinder.

Theresia Hubert (Q1) für die Münsterländische Volkszeitung

ÄHNLICHE BEITRÄGE

2022-05-19T11:24:09+01:00
Nach oben