Einstimmung auf das kommende Weihnachtsfest

Nach Algebra, Französischvokabeln oder Quantenphysik ist eine kurze Pause sicherlich sinnvoll. Etwas zur Ruhe zu kommen, sich zu besinnen und sich einzustimmen auf das Weihnachtsfest sind angesagt. Und zahlreiche Schülerinnen und Schüler des Arnold-Janssen-Gymnasiums nehmen das Angebot wahr. Zweimal in der Woche bietet ein Team aus Lehrerinnen und Lehrern in der Kapelle ein kurze Auszeit an: „Hier.Jetzt.Trotzdem“. Kunstlehrer Tim Rossberg sorgt mit seiner Lichtinstallation für die passende Atmosphäre. Jeden Morgen ist sie eingeschaltet und bietet Raum für eine kurze Besinnung.

Für etwa zehn Minuten hören sie einer Adventsgeschichte zu, werden kreativ und basteln oder sind einfach still und horchen in sich hinein. Am Ende nehmen sie in der Regel eine Kleinigkeit mit in ihren Alltag. Am letzten Freitag war es ein selbstgebastelter Stern.

Und dann war da noch Sebastian Kornek, Religionslehrer am AJG. „Nehmt doch einmal diese kleine Trockenerbsen und steckt sie in eine Hosentasche. Wann immer ihr einen guten erlebten Augenblick habt, steckt eine davon in die andere Tasche. Am Abend könnt ihr euch daran erinnern und mit einem Dank abschließen.“ Schulseelsorger Michael Diercks berichtet von Schülerinnen und Schülern, die nach einigen Tagen zu ihm kommen. „Sie zeigten mir spontan die Erbsen und erzählten, dass sie dieses Ritual immer noch praktizieren.“

Und am Dienstag vor Weihnachten versammeln sich alle Schülerinnen und Schüler zum dritten Mal auf dem Innenhof und stimmen erneut ein, „ Wir sagen euch an den lieben Advent.“ Drei Tage später ist es dann da, das Weihnachtsfest.

Münsterländische Volkszeitung

ÄHNLICHE BEITRÄGE

2022-01-03T13:32:50+01:00
Nach oben