Schule mal wieder anders erleben

Aktionstage am AJG in den ersten Tagen nach den Osterferien

„Und was ist da jetzt schiefgelaufen?“, fragte Waldpädagogin Karin Plagge die Gruppe der jungen Fünftklässler. Die Klasse erlebte den Aktionstag am Arnold-Janssen-Gymnasium (AJG) sehr spielerisch, doch hatte die Veranstaltung am Dienstag durchaus einen pädagogischen Hintergrund. „Wegen der Pandemie mussten wir unser Programm leider stark verkürzen, doch sind wir froh, dass wir jetzt wenigsten diesen einen Tag mit den Kindern haben“, freute sich Plagge.

Motivierendes Erlebnis

„Ich bin wichtig, du bist wichtig, wir sind ein Team“ war das Motto des Tages für die Jahrgangsstufe 5. Acht Teamer der AOK-NordWest standen bereit, die dem Bewegungsdrang und dem Wunsch der Kinder nach Kooperation entsprachen sowie ihnen ein umfassendes und motivierenden Bewegungs- und Naturerlebnis ermöglichten. In Wettkampf- und Teamspielen maßen die Kinder ihre Kräfte.

Gemeinschaftlich wurden dann Wildkräuter im Wald und Gelände gesucht, bestimmt und in einer leckeren Kräuterbutter verarbeitet. „Das schmeckt echt cool, davon hätte ich 30 Brote essen können“, hörte man einen Schüler begeistert sagen. Der gemeinschaftliche Aspekt des Tages wurde durchaus gesehen. Lina Brünen aus der 5a resümierte: „Wir haben mehr Gemeinschaft in der Klasse und lernen auch, wie wir besser zusammenarbeiten.“ Ihre Freundin Cilina Nassar bestätigte das: „Ich finde das richtig cool heute.“

Schon seit vielen Jahren sind die Teamer der Versicherung bei den Projekttagen „Natürlich (er)leben“ am AJG aktiv – bisher insbesondere für die Jahrgangsstufe 7. „Der Aktionstag für die Fünfer hat wieder einmal gezeigt, dass die Zusammenarbeit mit derAOK-NordWest sowie die Kooperation mit dem Landesprogramm ‚Bildung und Gesundheit‘ unkompliziert, wertschätzend und inspirierend laufen und für das AJG eine große Bereicherung sind“, sagte Ruth Janning, stellvertretende Schulleiterin.

Auch die anderen Klassen begannen die Tage nach den Ferien anders als sonst. Ein großer Teil des Kollegiums war an den ersten beiden eingebunden in eine Fortbildungsveranstaltung des Bistums Münster zum Thema „Prävention gegen sexuellen Missbrauch“. Diese Veranstaltung ist für alle Lehrerinnen und Lehrer verpflichtend.

Die Teamer der AOK NordWest im Einsatz:

(v.l.) Melanie Selker, Timo Pfeifer , Hanna Beckmann, Andrea Stienemann, Karin Plagge, Andrea Stienemann, Elisabeth Kloppenborg, Maren Feldmann

Sportfest am Montag

Während für die oberen Klassen eigenverantwortliches Arbeiten vorgesehen war, gab es für die 5er, 6er und 7er-Klassen nach der lange Corona-Phase endlich mal wieder etwas Außergewöhnliches. Ein Sportfest am Montag für die drei Jahrgangsstufen auf dem Sportgelände des AJG bei passenden Temperaturen und mit viel Wettkampfgeist war genau das Richtige. Die Sportlehrerinnen Kathrin Brinkschulte und Melanie Hüwe entpuppten sich gemeinsam mit der Schülervertretung und den Sporthelfern und Sporthelferinnen des AJG als wahre Organisationstalente. Aus dem AJG-Studio klangen durch die Lautsprecher motivierende Ansagen von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 12, die über Anfang, Ende und Spielorganisation informierten.

Die Stimmung auf den Spielfeldern war von großer Zufriedenheit, Unbeschwertheit und Ausgelassenheit geprägt. „Solche Aktivitäten sind im Lebensraum Schule unbeschreiblich wichtig und die Atmosphäre wieder zu erleben, macht mich sehr zufrieden“, stellte Sportlehrerin Kathrin Brinkschulte fest.

Münsterländische Volkszeitung

ÄHNLICHE BEITRÄGE

2022-05-03T12:44:15+01:00
Nach oben